• Bayern vs. Dortmund
    Bayern vs. Dortmund
    .... am 20. Dezember 2017 um 20:45 Uhr
    zum Artikel
  • Boßeln und Grünkohlessen
    Boßeln und Grünkohlessen
    .... am Samstag, 27. Januar 2017 - 15.00 Uhr
    zum Artikel
  • Freunde & Bekannten Tour
    Freunde & Bekannten Tour
    ..... vom 19. - 21. Januar 2018 startet die Tour! Sitz- und Stehplatztickets verfügbar!
    zum Artikel
  • Der Schal der Saison 2017/18
    Der Schal der Saison 2017/18
    ...... wir haben einen neuen Fanclub Schal!
    zum Artikel
  • 4 Sterne vom Feinsten
    4 Sterne vom Feinsten
    Das Golden Tulip Olymps im Freisinger Landkreis Eching stellt sich den Bakumer Germanen vor
    zum Artikel
  • Merchandising
    Merchandising
    der Bakumer Germanen
    zum Artikel
FC Bayern München – FC Schalke 04 | Tour vom 15.-17. April 2016
 
 
Am Freitagmorgen um 8 Uhr trafen sich 30 Bayern-Fans auf dem Laurentius Platz gegenüber der Kirche in Langförden. Nach Verstauen des Reisegepäcks ging es zur Getränke-Verladestelle beim HSV-Fan Fala. Da alle mit anpackten, war der Proviant schnell verstaut und die Fahrt konnte beginnen. Mit einem Zwischenstopp in Diepholz, hier stiegen noch 12 Mitglieder der Thriburi Bazis aus Drebber zu, ging es ab in Richtung Süden. Unser Tagesziel hieß Nürnberg. Hier hatten wir das InterCity Hotel am Hauptbahnhof gemietet.

42 Fans waren nunmehr an Bord, darunter auch eine „Schalkerin“, ein HSVer sowie ein 96er. Wie nachher alle sagten, hat ihnen die Fahrt mit den Germanen hervorragend gefallen.

Kurz hinter Dissen wurden die leckeren Brötchen vom Bäcker Hentemann aus Lohne verspeist. Weiter ging es dann bei leichtem Regen über Halle, Bielefeld und Paderborn. Am Rasthof Biggenkopf gab es dann die frisch zubereiteten Frikadellen incl. Kartoffelsalat vom Imbiss Meyer. Die waren echt lecker!

Mit vielen Pausen erreichten wir schließlich gegen 17:45 Uhr Nürnberg. Nach kurzem Check-In begaben wir uns in das Brauhaus Barfüsser. Hier gab es großzügig bemessene Portionen unterschiedlichster Geschmacksrichtungen.
Einige legten danach einen Verdauungssparziergang ein, andere begaben sich ins Paulaner und wieder andere betrieben Sightseeing pur! Anzumerken ist hier, dass es sich auf jeden Fall lohnt, nochmals nach Nürnberg zu kommen. Eine wirklich sehenswerte Stadt. Peter, der beruflich häufig in der Frankenmetropole unterwegs ist, konnte uns so manche Sehenswürdigkeit erklären.

Am darauffolgenden Morgen starteten wir dann um 9:30 Uhr in Richtung München. Unser dortiges Ziel war zunächst das Trainingsgelände des FC Bayern. Leider durften wir dem nicht öffentlichen Training nicht beiwohnen. Dennoch konnten wir so manchen Blick auf unsere Stars erhaschen.

Von der Säbener Straße führte Busfahrer Jügen den Bus in bekannt souveräner Manier durch die Münchener Straßen. Für die nächsten Stunden wurden die kulturellen Sehenswürdigkeiten in der Münchener Innenstadt besichtigt. Zwischendurch gab es natürlich auch kühlende Getränke.

Der Wettergott meinte es gut mit uns! Noch morgens hatte es heftig geregnet. Allerdings stellte sich dieser, quasi mit Erreichen der Münchener Stadttore, ein. Bei herrlichen 17 Grad konnten wir den Tag genießen.
Alex und Udo begaben sich schon mal mit der U-Bahn in Richtung Allianz Arena. Hier kam der 15-jährige Alex aus dem Staunen nicht heraus, als er die Erlebniswelt „erleben“ durfte. Auch Udo, eigentlich ein Fan des Abstiegskandidaten Hannover 96 war begeistert. Die Erlebniswelt ist halt wie der FC Bayern: SENSATIONELL.

Der übrige Tross fuhr um 16 Uhr zum Stadion. Mehrere unserer Mitreisenden durfte das erste Mal die Allianz Arena besuchen. Im Nachhinein waren sie von diesem wunderschönen Stadion begeistert.
Zum Spiel ist nicht viel zu sagen. Eher schlechte 55 Minuten, mit einem erschreckend schwachen Gegner aus Gelsenkirchen, ließ nicht viel Hoffnung auf ein torreiches Spiel keimen. Aber dann legte die Bayern-Maschinerie los. Drei tolle Tore von Robert Lewandowski und Arturo Vidal machten einen versöhnlichen Abschluss.

Direkt nach dem Spiel begaben wir uns auf die Rückfahrt nach Nürnberg. An einem Autohof in der Nähe von Pfaffenhofen gab es die Abendverpflegung. Um Mitternacht erreichten wir das Hotel. Glücklicherweise hatte die Hotelbar schon geschlossen und die Nachtruhe konnte beginnen. Am Sonntagmorgen fuhren wir dann um 10 Uhr wieder  in Richtung Heimat. Mit kurzen Unterbrechungen war es ein sehr verregneter Tag. Um 18 Uhr erreichten wir dann Langförden. 

Das Fazit dieser Tour ist schnell zu beschreiben. Sensationelle Tour, die allen sehr viel Freude bereitet hat.

Am Samstag konnten wir Elisabeth und Rainer zu ihrem 28sten Hochzeitstag gratulieren. Am Sonntag wurde Andrea 26 Jahre plus MWSt jung. Ein zünftiges Ständchen wurde ihr geboten. 

Beim traditionellen Tippspiel konnten sich insgesamt 7 Tipper in die Siegerliste eintragen. Herzlichen Glückwunsch
 

Unsere Besucher Heute 0 - Gestern 33 - Woche 97 - Monat 470 - Insgesamt 52401