• Bayern vs. Dortmund
    Bayern vs. Dortmund
    .... am 20. Dezember 2017 um 20:45 Uhr
    zum Artikel
  • Boßeln und Grünkohlessen
    Boßeln und Grünkohlessen
    .... am Samstag, 27. Januar 2017 - 15.00 Uhr
    zum Artikel
  • Freunde & Bekannten Tour
    Freunde & Bekannten Tour
    ..... vom 19. - 21. Januar 2018 startet die Tour! Sitz- und Stehplatztickets verfügbar!
    zum Artikel
  • Der Schal der Saison 2017/18
    Der Schal der Saison 2017/18
    ...... wir haben einen neuen Fanclub Schal!
    zum Artikel
  • 4 Sterne vom Feinsten
    4 Sterne vom Feinsten
    Das Golden Tulip Olymps im Freisinger Landkreis Eching stellt sich den Bakumer Germanen vor
    zum Artikel
  • Merchandising
    Merchandising
    der Bakumer Germanen
    zum Artikel
Bakumer Germanen besuchen das Champions League Finale im Londoner Wembley Stadion!
 
(Freitag, 24. Mai 2013 – Sonntag, 26. Mai 2013)
 
Pünktlich um 20 Uhr setzte sich der super moderne Reisebus vom Treffpunkt „Sportcafe Beckmann“ in Bakum in Bewegung! 29 Tour Teilnehmer, die aus dem gesamten Bundesgebiet angereist waren, fanden schnell ihre Plätze! Sigi Windeler, Jürgen Scheele sowie Wolfgang Meyer lenkten das Gefährt auf der gesamten Tour souverän! Auch der später folgende Linksverkehr sollte ihnen keine Probleme bereiten! Zunächst galt es weitere 9 Mitfahrer beim Bahnhof in Osnabrück einzusammeln. Weitere 4 Bayern Fans stiegen am Rasthof Münsterland sowie Bottrop hinzu. Nun sollte uns nichts mehr aufhalten, schließlich galt es den Fährservice am Eurotunnel in Calais pünktlich zu erreichen!

Alle Mitfahrer begaben sich zu Erledigung der Zollformalitäten in die Schalterhalle, um dann die Unterquerung des Ärmelkanals in Angriff zu nehmen! Naja! Bei einem „Kameraden“ lief es nicht so ganz rund! Um 05:55 Uhr in der Früh fehlte plötzlich jemand im Bus! Was war geschehen? Naja, nicht weiter tragisch! Der Zoll hielt den jungen Mann kurz auf, da es Unstimmigkeiten mit seinem Personaldokument gab! Das Problem war jedoch schnell erledigt!

Eine gute halbe Stunde später hatten wir den Ärmelkanal hinter uns gelassen und erreichten in Dover das britische Festland! Eine ausgiebige Frühstückspause sollte folgen – nur wo gibt es denn an den englischen Autobahnen Raststätten? Selbst ein ausgeschilderter MCD konnte nicht gefunden werden! Tja, diese Engländer!

Schließlich konnte eine geeignete Gelegenheit gefunden werden, Tische und Bänke wurden ausgepackt und die mitgebrachten Frikadellen, übrigens sehr lecker von Wolfgang zubereitet, und Brötchen und Kaffee wurden verzehrt!

Mit dieser Wegzerrung wurde das idyllisch gelegene Hotel „The Lismoyne“ in Hampshire erreicht! Der Check-In war leider noch nicht möglich, da die Zimmer noch nicht frei geworden waren! Eigentlich schade, denn die meisten hätten zumindest eine „Katzenwäsche“ nötig gehabt! Egal, weiter ging es in Richtung Wembley Stadion!

Der eigens für FCB Fanbusse ausgewiesene Busparkplatz wurde schnell gefunden! Auch hier wurden Tische und Bänke ausgepackt und es wurden Würstchen erwärmt! Mit nunmehr gefülltem Magen lag noch eine Wartezeit von rund 6 Stunden vor uns! Eine leichte Nervosität bei den Teilnehmern war nicht zu übersehen! Es lag wohl an den schlechten Erinnerungen an das letztjährige CL- Finale!
Die Gruppe teilte sich, einige zogen es vor, ein kleines „Nickerchen“ einzulegen, andere begaben sich auf die Fan Meile und zu den nahe gelegenen Pubs!

Ganz untypisch für englische Verhältnisse war das Wetter! Sonnenschein pur!
 
Die Zeit bis zum Anpfiff wollte nur langsam verstreichen! Aber um 16:45 Uhr Ortszeit (in England gibt es keine Sommerzeit) öffneten sich die Stadion Tore. Nach Passieren der Karten-/Personenkontrolle wurden die Plätze im wirklich schicken Wembley Stadion aufgesucht! Die 42 Mitfahrer hatten ihre Plätze in den verschiedensten Blöcken des Stadions! Unsere Gruppe wollte ihre Plätze im Block 358 in der dortigen Reihe 9 einnehmen! Hmmh, wollten! Was war los! Wie bei CL-Spielen üblich, hatten bereits andere Fans diese Plätze frei nach dem Motto „Freie Platzwahl“ blockiert! Was tun? Ganz einfach! Wir nahmen auch Plätze in Beschlag, die eigentlich anderen gehört hätten! Das Stadion, zumindest in unserem Block, war so rappelvoll, dass selbst die Auf-/Abgänge mit Fans blockiert waren! Das war zwar nicht im Sinne der Ordner, aber dagegen konnten auch diese nichts ausrichten!

Pünktlich um 19:45 Uhr Ortszeit pfiff Referee Rizolli aus Italien die Party an! In den ersten 25 Minuten waren die Bayern, die mit nachfolgender Aufstellung angetreten waren, sichtlich nervös! Die Wende kam jedoch rechtzeitig!

Manuel Neuer, David Alaba, Dante, Jerome Boateng, Philipp Lahme, Franck Ribèry, Bastian Schweinsteiger, Javier Martinez, Arjen Robben, Thomas Müller und Mario Mandzukic. Sie konnten sich glücklich schätzen, dass Manuel Neuer glänzend aufgelegt war! Nur dank seiner sensationellen Paraden stand es zu diesem Zeitpunkt noch 0:0. Im zweiten Teil der ersten Halbzeit konzentrierten sich die Bayern aber auf ihre seit vielen Spielen gezeigte Spielstärke und nahmen das Heft in die Hand. Aus unserer Sicht war es schade, dass auch Roman Weidenfeller wieder saustarke Paraden zeigte! Nach exakt 45 Minuten ertönte der Halbzeitpfiff.

Die zweite Halbzeit gehörte eindeutig den Rot-Weißen! So war das 1:0 auch die logische Konsequenz! Böse Erinnerungen wurden wach, als Schiri Rizolli auf den Elfmeterpunkt zeigte! Glück im Unglück, dass Dante für sein Foul keine rote Karte sah!

Auch durch das 1:1 ließen sich die Bayern nicht verunsichern! In diesem Spiel war es ihnen vergönnt, in der 89. Minute das Siegtor zu schießen! Dem hatte Dortmund dann nichts mehr entgegen zu setzen!

Übrigens hatte der erst 8-jährige Johannes, der gleichzeitig jüngster Mitfahrer war, ein 2:0 vorausgesagt! Torschützen: Mandzukic und Robben! Der junge Kaiserslauterner hat offensichtlich Fachverstand! Nur das Gegentor hatte er nicht eingeplant!

Was sich danach im Stadion innerhalb des riesigen Bayern-Blocks abspielte, kann man gar nicht schildern! Hier dabei zu sein, war sensationell! Ein wahrlich unvergesslicher Moment!

Noch lange harrten die Rot-Weißen Fans auf den Rängen aus!

Gegen 23 Uhr wurde die Rückreise nach Hamshire angetreten! Kleine Erfrischungen wurden verzerrt!

Dass die Tour bis zu diesem Zeitpunkt sehr strapaziös, weil schlaflos war, konnte man daran erkennen, dass ALLE sofort ihre Zimmer aufsuchten! Alle? Nein, das stimmt nur bedingt! Die Hälfte der Mitfahrer hatte sich entschieden, die Nacht im Bus zu verbringen! Ob es eine gute Entscheidung war lass ich hier mal offen!
 
Nach einem vorzüglichen englischen Frühstück begaben wir uns um 10 Uhr Ortszeit auf die Heimreise! Wir wollten einfach versuchen, eine andere als die zugewiesene Fähre zu bekommen! Die eigentlich Rückfahrt war nämlich erst für kurz vor 20 Uhr vorgesehen!
Am Fähranleger angelangt wurde wir „des Feldes verwiesen“! Nein, für euch ist kein Platz im Zug!

Was nun? Den ganzen Tag im kleinen Ort Dover verbringen? Nein, da gab es noch eine geniale Idee! Wir gaben vor, dass einer unserer mitreisenden Rollstuhlfahrer seine dringendst benötigten Medikamente vergessen habe! Eine eher unfreundliche Dame am Kontrollpunkt ließ sich nicht beeindrucken! Ein zweiter Versuch bei einem weiteren Posten war dann erfolgreich! Brian, so hieß der junge Mann, ließ sich überzeugen! Danke nochmals an Dolmetscher Andreas, der übrigens in Dortmund wohnt und trotzdem FCB Fan ist!

Die Tunnelunterquerung war ein Erlebnis der besonderen Art! Vor unserem Bus war ein Sammelpunkt von Bayern Fans! Immer wieder erklang die berühmte Hymne „Gib mir ein „H“, ein „U“, ein „M“, ein „B“ und ein „A“! Nur Hans-Jürgen aus Münster hatte Probleme mit dem Buchstabieren! Er hat uns jedoch versprochen, weiterhin zu üben!

Tja, was fehlt noch auf einer solchen Tour? Richtig! Die Tische mussten wieder herausgeholt werden! Schließlich waren noch Bockwürstchen da, die ihre Abnehmer fanden!

Nicht unerwähnt bleiben sollte das unbeschreibliche Talent des „Enter-tainers“ Alfons aus München! Er brachte die Stimmung zum Kochen!
Nachdem die Haltestellen jetzt in umgekehrter Reihenfolge angefahren wurden, trafen wir nachts um kurz vor 2 Uhr in Bakum ein! Da alle beim Ausladen halfen, konnte die abschließende Heimreise schnell angetreten werden!
Fazit aller Teilnehmer: „Das war eine saugeile Tour! Die Organisation war von Anfang bis Ende top! Dazu ein sensationeller Bayern Sieg“! Stuttgart kann kommen!

Die nachfolgenden Nachrichten erhielten wir Anschluss an die Tour! Die weiteste Anreise hatte übrigens Alfons "Fonse" Schmauser aus München!

Servus alle zusammen, servus Torsten, auch hier nochmals ein herzliches Dankeschön für ein unvergessliches Erlebnis. Vergelts Gott für Eure Gastfreundschaft. Die Reise war top organisiert. Eure Vereinsführung zeichnet sich durch äußerst starke Kompetenz in allen Bereichen aus. Allen voran Torsten. Es war einfach klasse. Freue mich schon auf Samstag. Rot-Weiße Grüße aus München FCB-Fonse!

Hallo Torsten,
heute nur in Kürze. Wir hatten eine wunderbare zeit mit euch. Um dir zu sagen wie es uns gefallen hat: Als ihr uns in Bottrop noch ein Abschiedslied gesungen habt, ging ich danach noch tanken. Als ich ans Auto kam saß Johannes mit geöffnetem Fenster. Er hörte euch noch zu und weinte. Als ich ihn fragte was los ist,sagte er: die waren alle so lieb zu mir und jetzt sehe ich die nie wieder. Ich konnte ihn nur beruhigen weil ich ihm sagte das wir euch irgendwann mal wieder in München sehen. Mehr braucht nicht zu sagen wie uns gefallen hat. Ihr seit ne Super Truppe.
Grüße Johannes und Jochen

Es ist schon etwas Besonderes, morgens (11 Uhr) aufzuwachen und zu wissen, dass wir Champions League Sieger sind.
Danke FC Bayern! Und einen sehr großen Dank an dich Torsten , deine Frau für die viele Arbeit und den Vorstand von den Bakumer Germanen. Dass ihr mir das ermöglicht habt! Dass ich dabei sein durfte! Da werden meine Enkel noch drüber reden. Einfach nur DANKE
Es war eine richtig geile Fahrt!!!!!!!!! Mit ganz liebem Gruß Wolfgang

CL Finale in Wembley 2013

Wir waren dabei (in alphabetischer Reihenfolge): Christian Baasch, Matthias Becker, Jonathan Berning, Hans-Jürgen Beumer, Marcel Bösche, Patrick Buller, Steffen Dietzsch, Maximillian Dietzsch, Björn Dreyer, Marcus Gigl, Torsten Goy, Gerrit Haverkamp, Matthias Heck, Andreas Heim, Ernst Jakobi, Jochen Kassel, Johnannes Kassel, Markus Klövekorn, Suleman Korkmaz, Marco Linden, Marcel Lübke, Josef Lübke, Claus Meyer, Wolfgang Meyer, Michael Njaradi, Peter Oertel, Thomas Raske, Maik Reule, Gerrit Riedemann, Kai Riedemann, Hendrik Rohmann, Dirk Rosenboom, Erik Salomon, Esther Salomon, Jürgen Scheele, Georg Schliemann, Robert Schlüter, Alfons Schmaußer, Martin Schuling, Markus Scriba, Otto Staggenborg, Siegfried Windeler


© Otto Staggenborg

Unsere Besucher Heute 0 - Gestern 33 - Woche 97 - Monat 470 - Insgesamt 52401